• Oberzauchensee - Bärenstaffl - Hafeichtenalm - Flachauwinkl

    Oberzauchensee - Bärenstaffl - Hafeichtenalm - Flachauwinkl

Lade
Schwierigkeit
Dauer 5h
Distanz 11.56km
Höchster Punkt 2109m
Bergauf 769m
Bergab 998m
Die tälerübergreifende Panoramawanderung führt über den beeindruckenden Berggipfel Bärenstaffl zurück bis ins Flachautal.

Die Wanderung führt über einen besonders schönen und ruhigen Almboden mit einer bunten Blumenpracht zum Gipfel Bärenstaffl. Hier kann man die Ruhe und die Aussicht auf die Bergwelt so richtig genießen. Für wirklich erfahrene Bergwanderer mit guter Trittsicherheit empfiehlt sich auch ein Abstecher zum Gipfel der Steinfeldspitze (2344 m).

Einkehrmöglichkeit: Hafeichtenalm - Scharfetthütte (geöffnet von Do - So)

Beste Jahreszeit
Jän
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Nähere Informationen zur Tour

Zauchensee - leicht ansteigende Asphaltstraße (2,2 km) bis zur Oberzauchenseealm (Weg Nr. 85) - weiter auf Almsteig (Weg Nr. 84) bis zur Stubhöhe - rechts Richtung Bärenstaffl und Steinfeldspitze (Weg Nr. 73) - an der Scharte links zum Gipfel Bärenstaffl - Weg zurück bis zur Wegkreuzung und danach links bergab Richtung Hafeichtscharte - Weg Nr. 26 - Scharfetthütte - talwärts bis zur Haltestelle Kaltensteinalm Flachauwinkl

Varianten:

  • Tauernkarleitenalm - bei Stubhöhe links abbiegen
  • Steinfeldspitze (2344 m) - bei Weggabelung Bärenstaffl gerade aus auf Weg Nr. 73 - ACHTUNG: nur für erfahrene Bergwanderer, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unbedingt notwendig!

Trittsicherheit bis zum Gipfel

Planung & Vorbereitung: Eine genaue Tourenplanung ist vor jeder Bergtour empfehlenswert. Auskünfte von Ortskundigen wie Bergführer oder Hüttenwirte sowie Wanderkarten helfen euch dabei.

Wettervorhersage checken: Ein Must-do vor jeder Wanderung. Das Wetter kann in den Bergen überraschend umschlagen. Beachtet die aktuellen Wetterbedingungen unter: www.zamg.ac.at.

Wichtige Tipps:

o sich selbst nicht überschätzen

o Kräfte sowie Ausdauer gut einteilen

o Trittsicherheit & Schwindelfreiheit einschätzen

o keine Steine abtreten

o bei Wetterumschwung rechtzeitig umdrehen

Bergrettungsnummer: Die Telefonnummer 140 ist die Notrufnummer für alpine Unfälle in Österreich

Zur Grundausstattung eines Wanderers gehört:

o festes, hohes Schuhwerk mit griffiger Sohle

o passende Bergbekleidung

o genug zu trinken

o Verpflegung für Zwischendurch

o Sonnenbrille, gegebenenfalls Sonnencreme bzw. Regenschutz

o Mobiltelefon

o Wanderstöcke

o Erste-Hilfe-Set

Liftparkplatz Zauchensee

Sportwelt-Bus bis Zauchensee, Rückfahrt von Bushaltestelle Flachauwinkl Kaltensteinalm.

Gegentour: Sportwelt-Bus bis Flachauwinkl Kaltensteinalm, Rückfahrt ab Zauchensee.

Von Juni bis September ist der Sportweltbus der ideale Zubringer- sowie Rückholdienst für eure Wandertouren in der gesamten Region (Flachau, Wagrain-Kleinarl, St. Johann-Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben, Filzmoos, Obertauern, Großarl & Hüttschlag).

Mit der Flachau Sommer Card könnt ihr den Sportweltbus um nur Euro 1,00 pro Person und Strecke benützen. Kinder unter 6 Jahren fahren sogar frei!

Mehr Informationen dazu findet ihr unter: https://www.flachau.com/de/info/vor-ort/sportweltbus.html

Weitere Busverbindungen: www.salzburg-verkehr.at

© Tourismusverband Flachau / Flachau Tourismus
© Tourismusverband Flachau / Flachau Tourismus
© Tourismusverband Flachau / Flachau Tourismus
© Tourismusverband Flachau / Flachau Tourismus
© Tourismusverband Flachau / Flachau Tourismus
© Tourismusverband Flachau / Flachau Tourismus
© Tourismusverband Flachau / Flachau Tourismus
© Tourismusverband Flachau / Flachau Tourismus