Audi FIS Ski Weltcup Rennen in Flachau, Salzburg, Österreich
Skiweltcup Flachau auf Facebook Skiweltcup Flachau auf Flickr Skiweltcup Flachau auf YouTube Skiweltcup Flachau auf Google Plus Skiweltcup Flachau auf Pinterest Skiweltcup Flachau auf Instagram
09.01.2018
Audi Ski Austria
Skiarea Testsieger 2017
Longines Countdown
Aktuelles
Weltcup Packages

Auf zum Nachtslalom Flachau!

Unterkunft, Skipass und Tribünenkarte für den Skiweltcup in Flachau
Mehr Infos zu den Packages »
Snow Space Salzburg
snow space Salzburg
Das war die Star Challenge 2017
Bereits zum fünften Mal lud Flachau Prominenz aus Sport und Society zur Star Challenge auf der Hermann-Maier-Weltcupstrecke. Unter dem Motto „Sport und Society trifft Skitalent“ stellten beim diesjährigen Charity-Rennen am Vorabend des Audi FIS Damen Nachtslaloms in Flachau wieder 16 Promis ihr Skikönnen unter Beweis.

Wie in den letzten Jahren wurde ein Riesentorlauf in einem Durchgang auf der rennfertigen Weltcupstrecke ausgeflaggt und die Promis bildeten wieder jeweils gemeinsam ein Team mit einem jungen Skitalent des Salzburger Skiverbandes. Um den Event noch spannender zu machen, wurde für 2017 der Rennmodus ein wenig abgewandelt: Als erstes ging diesmal das Skitalent ins Rennen und legte eine Zeit im vollen Renntempo vor. Bevor er/sie dann selbst startete, musste der Promi abschätzen, mit welchem Vorsprung bzw. Rückstand er/sie auf den/die Teamkollegen/in ins Ziel kommen wird. Jenes Team, das am Ende unter Berücksichtigung der Schätzung den geringsten Zeitabstand aufweist, sichert sich den Sieg.
Genau das gelang dem Team Michael Walchhofer und Felix Sagmeister am besten. Sie holten sich den Sieg vor dem Team Nicole Hosp und Kathrin Stock. Dritte wurden Andreas Goldberger und sein Teamkollege Noah Geihseder.

Der Reinerlös in Höhe von Euro 5.000,- wurde für die Jugendförderung an den SLSV-Präsident Bartl Gensblichler übergeben.

Die Star Challenge war jedoch bei weitem nicht der einzige unterhaltsame Programmpunkt des heutigen Abends, denn auch bei der Autogrammstunde und der anschließenden Startnummernauslosung im Ortszentrum herrschte großer Andrang.
NACH OBEN