• High rope parc

    Climbing

    High rope parc

    Climbing
Loading

In airy heights your skill, concentration and endurance will be put to the test!

Amidst the area of the "Salzburger Sportwelt", world famous in winter as one of the best skiing area of Austria, we constructed a very nice and unique high rope course situated at the Flachauwinkl lake. With a plattform height of 4-9 meters, the 70 different exercises demand your entire courage. One of the main attraction is for sure the 150 meters long flying fox across the lake. This adventure facility is open the whole year. The high rope course was checked by the Technical Inspection Agency and EN-Certified and is continuously controlled, in order to assure you the highest security.

Duration: 2 hours

ACS Alpincenter Salzburger Sportwelt

Wastlgasse 149
5542, Flachau
info@acs-alpincenter.com http://www.acs-alpincenter.com

Information

Included

guide
helmet
climbing equipment

Suitable for

families
active people
kids

Requirements

minimum age (8 years)
minimum height (1.40 m)
children under 11 years accompanied

Please bring with you

Sportschuhe
sportswear
drink
little snack
sun protection

Difficulty

easy medium hard
refreshment point
watching is possible
parking spaces available
directly at the bathing lake

FAQ / useful hints

Are children allowed to climb alone?
Children from 12 years and a minimum height of 1. 40m may also climb alone. Otherwise only in company of an adult.

Will the outdoor activity take place in case of bad weather?
In case of bad weather the climbing in the high ropes course will be cancelled, you will be informed directly by the sports provider. Please just come to our office of the sports and active center. Either we find a new suitable date for you or we cancel the booking and you get your money back.

Venue

Badesee Flachauwinkl
Flachauwinklstraße 212
5542 Flachau

Abenteuer in luftiger Höhe

Klettern im Hochseilgarten - eine harte Probe an Mut und Geschicklichkeit.

Aber auch ein extrem cooles Gemeinschaftserlebnis mit meinen Freunden, an das ich mich noch lange erinnern werde.

Author: Fabia Marie Huber

Fast jedes Mal, wenn ich zum Schwimmen und Abkühlen an den Badesee Flachauwinkl gekommen bin und gesehen habe, wie die unterschiedlichsten Leute den dortigen Hochseilgarten durchklettern, hab ich mir vorgenommen, das werde ich auch eines Tages tun. Aus dem „eines Tages“ haben dann meine Freunde Susi, Luki und Gerald ein „Jetzt oder nie“ gemacht und mir zum Geburtstag die gemeinsame Tour geschenkt.

Ein Abenteuer mit dem gewissen Nervenkitzel

© Flachau Tourismus / Gerald Oberreiter

Ein bisschen überrumpelt bin ich mir zwar schon vorgekommen, aber die Vorfreude auf das Abenteuer hat dann den Respekt vor der Höhe doch um einiges übertroffen. Zugegeben, etwas aufgeregt bin ich schon, als mich meine Freunde an diesem „Traumtagerl“ wie man so schön sagt, abholen und wir gemeinsam mit dem E-Bike nach Flachauwinkl radeln.

Als ich jedoch Wolfgang, unseren Guide für die Tour sehe, werde ich etwas gelassener, schließlich strahlt der eine unglaubliche Ruhe aus. Wir bekommen Klettergurt und Helm sowie eine kurze Einschulung und schon kann’s losgehen.

Über eine mächtige Leiter steigen wir auf die Einstiegsplattform des Kletterparcours hinauf. Mein Herz klopft und auch Gerald, der sonst immer einen flotten Spruch parat hat, ist etwas ruhig geworden.

© Flachau Tourismus / Gerald Oberreiter
© Flachau Tourismus / Gerald Oberreiter
© Flachau Tourismus / Gerald Oberreiter
© Flachau Tourismus / Gerald Oberreiter

Wenn Endorphine sprudeln

© Flachau Tourismus / Gerald Oberreiter

Die ersten Hindernisse warten und ich bin echt überrascht, denn nachdem ich diese gut gemeistert habe, werde ich immer trittsicherer und mutiger. Meinen Mitstreitern geht’s ähnlich, denn nun rennt auch der Schmäh wieder.

Das ultimative Freiheitsgefühl erleben wir gemeinsam ganz oben – auf 12 Metern Höhe! Von hier aus haben wir einen genialen Ausblick! Sich überwinden hat sich voll und ganz ausgezahlt.

Bisschen mulmlig war's schon, so auf 12 Meter Höhe ohne Boden unter den Füßen. Aber Wolfgang's Tipp war: "Nicht nach unten schauen!"

Nun steht noch zum Abschluss der Tour ein wahres Highlight am Programm, denn auf festen Boden gelangen wir jetzt nur ganz spektakulär über den 150 Meter langen Flying-Fox über den Badesee. Woooow, was für eine Gaudi!

© Flachau Tourismus / Gerald Oberreiter
© Flachau Tourismus / Gerald Oberreiter
© Flachau Tourismus / Gerald Oberreiter
© Flachau Tourismus / Gerald Oberreiter

Danach lassen wir den perfekten Sommertag noch ganz relaxt am Badesee ausklingen. Klettern im Hochseilgarten – ich kann’s euch nur empfehlen!