12. Juli 2018
Fishermans Friend StrongmanRun: Das Laufevent der anderen Art in Flachau

Wenn ein Wellnessbecken nichts mit Erholung und der „Canal Grande“ nichts mit Venedigs berühmter Wasserstraße zu tun hat, kann das nur eines bedeuten: Der Fishermans Friend StrongmanRun macht erneut Halt in Österreich und begrüßt am 14. Juli in Flachau diejenigen, die mehr wollen als ein „normales“ Laufevent. Mit einem Ziel: GO CRAZY, GET DIRTY AND BE HAPPY!

Für alle, die vor keiner Herausforderung zurückschrecken und sich von nichts aus der Ruhe bringen lassen, ist der Fishermans Friend StrongmanRun genau das Richtige. Was das Besondere an diesem Lauf ist? Dass es eben KEIN normaler Lauf ist! Um die Ziellinie zu erreichen, muss nämlich nicht nur gelaufen, sondern auch gesprungen, geklettert, gerobbt, etc. werden – eben alles, um die eingebauten Hindernisse zu überwinden. 54 000 Menschen haben sich 2017 international für den StrongmanRun registriert und belegen damit eindrucksvoll die Faszination, die den Querfeldein-Hürdenlauf umgibt. Schließlich bekommt man nicht alle Tage die Möglichkeit, körperlich an seine Grenzen zu gehen und gleichzeitig jede Menge Spaß zu haben.

Fisherman`s Friend StrongmanRun zum fünften Mal in Flachau

Unter dem Motto „Sind sie zu stark, bist du zu schwach“ macht die Serie am 14. Juli Halt in Flachau und lockt wie in den Jahren zuvor ein internationales Teilnehmerfeld in den Salzburger Pongau. Nachdem sich letztes Jahr knapp 2000 Teilnehmer aus 21 Nationen auf die sportlich anspruchsvolle Strecke wagten, werden sich auch die heurige und damit sechste Auflage des Österreich-Stopps an die 2000 Lauf- und Adrenalinjunkies nicht entgehen lassen  – was nicht verwundert, schließlich bildet dieser für alle, die ihre Laufrunde zur Abwechslung mit einigen Extras würzen wollen, die ultimative Herausforderung: zwei Runden zu insgesamt 20km, 740 Höhenmeter und das alles gespickt mit vielen spannenden Hindernissen, die keinen Teilnehmer trocken, geschweige denn sauber lassen. Hier bekommt der Begriff „feuchtfröhlich“ eine ganz andere Bedeutung! Für alle, die sich lieber auf kürzerer Strecke austoben wollen, gibt es auch 2018 wieder die 10km-Challenge.

Neben der Action steht die Gaudi im Vordergrund

Dabei kommt natürlich der Spaß nicht zu kurz: Diverse Kostümierungen und andere ausgefallene Requisiten erhöhen nicht nur den Spaßfaktor für Teilnehmer und vor allem Zuseher, sondern verleihen dem Event den gewissen Grad an Verrücktheit, für den er berühmt ist. Und passt damit perfekt zur Tourismusregion Flachau, wie auch Andi Fischbacher vom Tourismusverband betont: „Den Fisherman´s Friend StrongmanRun und unsere Region verbindet vor allem eins: Beide stehen für Sport und Gaudi. Das Wichtigste für uns ist, dass alle Gäste Flachau mit einem Lächeln verlassen. Und wie könnte das besser gelingen, als mit einem sportlich-verrückten Event dieser Art?“