• Amadé Almentour I

    Amadé Almentour I

Lade
Schwierigkeit
Dauer 16h
Distanz 48.96km
Höchster Punkt 2011m
Bergauf 3250m
Bergab 3530m

> Flachau, Wagrain, Kleinarl, Großarl, St. Johann-Alpendorf
> Dauer 5 Tage, 3 Nächtigungen im Tal, 1 Hüttenübernachtung
> Insgesamt ca. 16 Stunden Gehzeit

1. Tag: Anreise Flachau - Nächtigung Flachauwinkl.

2. Tag: Aufstieg zum Ahornkarsattel - weiter zum Saukarkopf und zum Grießenkareck - Abstieg nach Wagrain - Übernachtung.

3. Tag: Von Wagrain auf den Grafenberg - weiter zur Auhofalm über Gabel / Kitzstein zur Kleinarler Hütte - Übernachtung.

4. Tag: Von der Kleinarler Hütte über Penkkopf zur Unterwandalm - weiter zur Maurachalm - über den Gernkogel nach St. Johann-Alpendorf - Übernachtung.

5. Tag: Transfer nach Flachau - Rückreise.

Beste Jahreszeit
Jän
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Nähere Informationen zur Tour

1. Tag: Anreise Flachau, 927m. Nächtigung Flachauwinkl

2. Tag: Aufstieg von Flachauwinkl über die Frauenalm zum Ahornkarsattel (1.850m), weiter zum Saukarkopf (2.014m) und zum Grießenkareck (1.991m) - Abstieg nach Wagrain (838m). Teil des Salzburger Almenweges. Nächtigung: Wagrain, 838m. Gehzeit ca. 5 Stunden, 1.100 hm Aufstieg, 1.250 hm Abstieg.

3. Tag: Von Wagrain auf den Grafenberg (1.717m), weiter zur Auhofalm über Gabel / Kitzstein (1.983m) zur Kleinarler Hütte (1.756m). Teil des Salzburger Almenweges. Nächtigung: Kleinarler Hütte (1.756m). Bitte Hüttenschlafsack mitnehmen! Gehzeit ca. 4-5 Stunden, 1.150 hm Aufstieg, 250 hm Abstieg.

4. Tag: Von der Kleinarler Hütte über den Penkkopf (2.011m) zur Unterwandalm (1.565m), weiter zur Maurachalm, und über den Gernkogel (1.787m) nach St. Johann-Alpendorf. Teil des Salzburger Almenweges. Nächtigung: St. Johann-Alpendorf, 750m. Gehzeit ca. 5-6 Stunden, 500 hm Aufstieg, 1.400 hm Abstieg.

5. Tag: Transfer nach Flachau - Rückreise.

Planung & Vorbereitung: Eine genaue Tourenplanung ist vor jeder Bergtour empfehlenswert. Auskünfte von Ortskundigen wie Bergführer oder Hüttenwirte sowie Wanderkarten helfen euch dabei.

Wettervorhersage checken: Ein Must-do vor jeder Wanderung. Das Wetter kann in den Bergen überraschend umschlagen. Beachtet die aktuellen Wetterbedingungen unter: www.zamg.ac.at.

Wichtige Tipps:

o sich selbst nicht überschätzen

o Kräfte sowie Ausdauer gut einteilen

o Trittsicherheit & Schwindelfreiheit einschätzen

o keine Steine abtreten

o bei Wetterumschwung rechtzeitig umdrehen

Bergrettungsnummer: Die Telefonnummer 140 ist die Notrufnummer für alpine Unfälle in Österreich

Zur Grundausstattung eines Wanderers gehört:

o festes, hohes Schuhwerk mit griffiger Sohle

o passende Bergbekleidung

o genug zu trinken

o Verpflegung für Zwischendurch

o Sonnenbrille, gegebenenfalls Sonnencreme bzw. Regenschutz

o Mobiltelefon

o Wanderstöcke

o Erste-Hilfe-Set

Von Juni bis September ist der Sportweltbus der ideale Zubringer- sowie Rückholdienst für eure Wandertouren in der gesamten Region (Flachau, Wagrain-Kleinarl, St. Johann-Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben, Filzmoos, Obertauern, Großarl & Hüttschlag).

Mit der Flachau Sommer Card könnt ihr den Sportweltbus um nur Euro 1,00 pro Person und Strecke benützen. Kinder unter 6 Jahren fahren sogar frei!

Mehr Informationen dazu findet ihr unter: https://www.flachau.com/de/info/vor-ort/sportweltbus.html

Weitere Busverbindungen: www.salzburg-verkehr.at

© Tourismusverband Flachau / Flachau Tourismus
© Tourismusverband Flachau / Flachau Tourismus
© Tourismusverband Flachau / Flachau Tourismus
© Tourismusverband Flachau / Flachau Tourismus